MA-Seminar Landschaftsarchitektur [SS2020]

Am Anfang steht die Frage: Wie entsteht Freiraum? Oder: Wie wird aus Stadtraum Freiraum?

Der städtische Freiraum kann mehr als Park, Grünanlage, Platz und Garten. Er definiert sich nicht durch seine physischen Grenzen. Er entsteht als Produkt sozialer Relationen. Er kann als Grundlage für neue Impulse in der Stadtentwicklung dienen - und zwar von unten- ohne langwierige Planungs- und Genehmigungsprozesse, ohne dass gleich feste Strukturen errichtet werden, als Interimslösung oder als Keimzelle, als Kickstart für eine dynamische Entwicklung.

Einfachste Mittel, etwas Know-how und Freunde im Geiste: Die Zutaten für ein solches Projekt sind überschaubar. Der Effekt kann aber weit über das ursprüngliche Ziel hinausgehen. Beispiele für erfolgreiche Initiativen von unten gibt es zur Genüge. Wir werden die Projekte innerhalb des Seminars Landschaftsarchitektur beleuchten, analysieren und schließlich versuchen -abhängig von der derzeitigen Entwicklung - ein solches Projekt innerhalb kurzer Zeit zu initiieren.

Die Idee: Ein Pop-up-Freiraum – eine temporäre Freiküche nebst Gemüsebeet bauen und die selbst angebauten Gemüse und Kräuter kosten und verköstigen.


Fabienne HoelzelDirk Meiser

Urban systems: Otumara, Lagos [SS 2020]

Lagos is among the three biggest cities in Africa and among the twenty largest metropolitan regions in the world. Compared to the latter, Lagos has also one of the smallest infrastructures in the world. This is complicated by the fact that even the small and existing infrastructure is far from being fully operational. Since many decades, the state government struggles to provide the necessary basic urban services and systems to the people such as water supply, energy supply, mobility supply, waste management or housing. As a result, the people themselves do and have to jump in to fill the gap. Against this backdrop, Lagos and the centrally located community Otumara in the Ebute Metta neighborhood will serve during the summer semester 2020 as a laboratory to investigate and develop future-proof and robust urban systems.

Fabienne HoelzelMatthias RudolphUte Vees

Städtebau I [SS 2020]

Kursbeginn ist der 14.04.2020

Die Vorlesungsreihe „Grundlagen des strategischen Städtebaus: Prozesse, Methoden und Grundbegriffe“vermittelt grundlegende Kenntnisse im Städtebau. Zentrale Fragestellungen und Themenschwerpunkte der zeitgenössischen Städtebaupraxis und -theorie werden aufgezeigt.  Im integrierten Seminar werden zusätzlich mittels Lektüre, Reflexion und Diskussion von Texten zum Städtebau theoretische Grundlagen gelegt.

Städtebau I (Modul 10) ist für Studierende im Bachelor des konsekutiven Architekturstudiums an der ABK ein Pflichtmodul und findet jeweils dienstags von 13h - 19h statt.


Fabienne HoelzelUte Vees