Kurseinrichtung: Einschreibemethoden

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Teilnehmer*innen einzufügen.
Grundsätzliche Informationen findet ihr in diesem Video.


Standardmäßig aktiviert sind drei Einschreibemethoden:

  • Selbsteinschreibung (Teilnehmer/in) mit Schlüssel -> Teilnehmer/innen tragen sich mit einem Einschreibeschlüssel selbst in den Kurs ein
  • Manuelle Einschreibung -> Lehrende/r schreiben die Teilnehmer/innen selbst ein
  • Kurseinschreibung beantragen -> Teilnehmer/innen fordern den Zugang an
  • der Gastzugang für Gäste, die keine ABK Kennung haben, ist deaktiviert

Weitere Methoden können selbst zusätzlich eingerichtet werden, etwa für Gastzugang, Gruppeneinschreibungen in einen Kurs, Selbsteinschreibung für Kursverantwortliche usw.


Bearbeiten der Einschreibemethoden

Im Kurs ist links oben das Feld für die Teilnehmerverwaltung



In der Teilnehmerverwaltung können dann über das Zahnradsymbol die Einschreibemethoden verwaltet werden:




Über das Zahnradsymbol können die Einschreibemethoden im Einzelnen angepasst werden:

Es kann eingestellt werden, wie viele sich anmelden dürfen, ob sie einen Einschreibeschlüssel benötigen, wie lange sie im Kurs bleiben. Sie können diese Einstellungen auch unbearbeitet lassen, dann bleiben sie offen.

Manuelle Einschreibung

ermöglicht das Hinzufügen oder Entfernen von Kursbeteiligten durch die Kursverantwortlichen. Dazu können weitere Rollen vergeben werden (Lehrende/r).

Bestätigung der Kurseinschreibung

Die Teilnehmer/innen können eine Einschreibung beantragen und einen Kommentar dazu hinterlegen. Die Lehrenden können dann die Teilnahme freigeben

Selbsteinschreibung

Über einen vorher kommunizierten Einschreibeschlüssel können sich die Teilnehmer/innen selbst anmelden. Das ist auch im Gastzugang möglich. Die Schlüssel werden vom moodle support vergeben und können von Lehrenden selbst überarbeitet werden.


Wichtig: Wenn man nur eine begrenzte Anzahl Plätze hat, dann kann man die Teilnehmerzahl über die Selbsteinschreibung begrenzen.


» ABK Portal FAQ