1. Einstieg in das virtuelle Lehren


Wie kann ich einen Kurs online abbilden? Was muss ich beachten, wenn ich einen Online Kurs einrichte, damit sich meine Teilnehmenden willkommen fühlen?

Ein Kurs auf einer Lernplattform wie dem ABK Portal macht es für die Teilnehmerinnen möglich, zeit- und ortsunabhängig auf Daten und Aktivitäten zugreifen zu können und zu lernen, wann es für sie stimmig ist. Die Kommunikation ist für alle gleichermassen auf einer Seite organisiert, transparent und nachhaltig abrufbar.


Ansprache

Egal, in welcher Form der Kurs durchgeführt wird, ob im Präsenzunterricht, in der hybriden Lehre oder in rein digitaler Form, immer steht eine reale Person dahinter, die sich angesprochen fühlen möchte. Das heißt auch der digitale Raum muss für die Teilnehmerinnen ein Ort sein, den sie sich aneignen können sollten, in dem sie sich wohl fühlen und mit dem sie gerne arbeiten.

Über die in der Lernplattform bereitgestellten Foren sind auch digitale Kennenlernrunden möglich oder die Vorstellung des/der Lehrenden. Themenvorschläge können gesammelt werden, kleine Umfragen vorab gestellt werden oder auch schon erste Aufgaben vor Beginn der ersten Sitzung sind möglich. All das erleichtert den Einstieg ins Projekt, das Seminar oder die Thematik. 

Wenn die Teilnehmenden noch nie mit einer Lernplattform gearbeitet haben, sollten sie Zeit bekommen, sich damit auseinanderzusetzen. Eine kurze Führung durch die digitale Lernumgebung in der ersten Stunde erleichtert die Orientierung ebenfalls und hilft gleichzeitig, den Kursplan zu besprechen. 



Einzelne Schritte


Ein Monat vor Beginn

  • Entwicklung des Designs und Konzepts
  • Seite beantragen und anlegen
  • Inhalte aufbereiten, Daten sammeln und Verzeichnisse anlegen
  • Willkommensszenario entwickeln ( Video aufnehmen, Begrüßungsmail oder Forumseintrag)

Eine Woche vor Beginn

  • Teilnehmer*innen einladen (wenn sie nicht über die Selbsteinschreibung beigetreten sind)
  • Telnehmende aktivieren (erste Aufgaben, Umfrage, Forenbeitrag einfordern)
  • Aufgaben bereitstellen, Erwartungen sind definiert
  • Art des Unterrichts und benötigte Mittel kommunizieren

Kurz davor

  • Raum vorbereiten (Beamter / Laptop) oder zoom Raum öffnen
  • Kursseite öffnen

Einstieg

  • Aktivierung der Teilnehmerinnen durch kurze Murmelrunde oder kurze Diskussion in Breakoutrooms
  • Führung durch die Kursseite oder die Plattform
  • Besprechung der bereits gestellten Aufgaben



Gelingende Elemente


STRUKTUR

  • Überblick über den Kursablauf 
  • Einzelne Elemente gliedern
  • Bilder unterstützen als Anker
KOMMUNIKATION

  • klar kommunizieren mit welchen Mitteln wann was gemacht wird
  • von Beginn an den Notfallplan kommunizieren (Bsp: Link zur Konferenz extra abspeichern und das Verzeichnis schon jetzt komplett herunterladen)
  • Kommunikation für zentrale Dinge über "Ankündigungen" (ein Forum, das alle abonniert haben und auf Studmail bekommen)
  • Vorstellung
GESTALTUNG

  • Bilder, Farben
  • Keine Bleiwüste oder PDF Ablage generieren
  • Transparenz


Für mehr Informationen und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet e-teaching.org viel Material. Nach einem Login kann man Kurse in Anspruch nehmen, zum Beispiel "Quickstarter Online Lehre" mit vielen Videos. 

Dieser Kurs ist vor allem für diejenigen geeignet, die vorher noch nie Online Lehre angeboten haben. Er besteht aus einem Basismodul und fünf Wahlmodulen. Die Themen, die angesprochen werden sind: 

  • Basismodul: Einsatz digitaler Medien in der Lehre
  • Wahlmodul 1: Studierende aktivieren
  • Wahlmodul 2: Webinare gestalten
  • Wahlmodul 3: Konzeption von Lehrveranstaltungen
  • Wahlmodul 4: Interaktive Videos
  • Wahlmodul 5: Elektronische Prüfungen

» DIGITAL TOOLBOX der ABK