Experimentelles Konstruieren [SS 2020]

Schein: Konstruktionslehre 1


Schwerpunkt des Seminars ist das Erkennen von grundsätzlichen Konstruktionsprinzipien und deren gestalterische Ausformulierung. Betrachtung und Analyse unterschiedlicher Beispiele aus der Praxis bilden hierfür den Ausgangspunkt. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Abhängigkeit von Material und Maßstab gelegt. Durch einfache Übungen mit experimentellem Charakter werden die Konstruktionsprinzipien nachempfunden, erweitert, kombiniert und auf ihre Eigenschaften geprüft

David GebkaBenedikt KartenbergSebastian Schrof

Farbenlehre [SS 2020]

„Farbe ist nicht einfach da, ist nicht ein für alle Mal eindeutig gegeben, ist nicht etwas Selbstverständliches, worüber nachzudenken nicht lohnt, sondern Farbe lebt: bewegt sich und bewegt, agiert, hängt ab und macht abhängig, wirkt, ist mächtig, kann sowohl dienen als auch überwältigen.“ ‐Josef Albers, Interaction of Color

In dem Seminar steht die Farbe als Erfahrung, Analysegegenstand und Experiment im Mittelpunkt

David GebkaBenedikt KartenbergFlorina Leinss

Typografie [SS 2020]

Produktgestaltung und Typografie stehen in enger Beziehung zueinander. Häufig benötigen Designobjekte Beschriftungen wie z.B. Namenszüge, Symbole, Armaturen Tabellen und Gebrauchsanleitungen. Produktdesigner sollten in der Lage sein, durch Kenntnisse in der Typografie die Gestaltung von Präsentationen und Broschüren in ihrer grafischen Qualität differenziert beurteilen zu können. In diesem Workshop werden die Studierenden durch verschiedene Übungen sowohl Grundlagen der Typografie als auch die Seite der experimentellen Typografie kennenlernen

David GebkaHolger JungkunzBenedikt Kartenberg

Präsentationszeichnen 2 [SS 2020]

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit Präsentationen, Kommunikation und der Debatte im Rahmen unserer Disziplin. Wir werden argumentieren und provozieren, über die eigene Praxis und die anderer reflektieren und sie artikulieren. Wir werden der Frage nachgehen, was gute Kommunikation ist, wie man seine eigene Meinung bildet und die anderer formt. Wie es gelingt Konzepte und Kontexte klar zu vermitteln. 

Das Seminar unterteilt sich in eine Auseinandersetzung in Text und Dialog und in die Betreuung der Präsentationen im Hauptprojekt dieses Semesters.
David GebkaBenedikt KartenbergSilvio Rebholz

Sonderprobleme der Produktgestaltung: Produktvideo [SS 2020]

Wahlfach

Im Rahmen des Seminars werden die Grundlagen der Filmproduktion und Postproduktion im Kontext des Produktfilms vermittelt. Neben Input-Terminen zu den einzelnen Stationen wie Konzeption, Vorbereitung, Dreh, Schnitt usw. produzieren die Teilnehmer*Innen einen kurzen Film. Dieser kann sich um das laufende Semesterprojekt drehen oder ein abgeschlossenes Projekt dokumentieren, inszenieren oder erklären.

Abgeschlossen wird das Seminar mit einem Filmscreening.

Jan CafukDavid GebkaBenedikt Kartenberg

CAD1 - Rhino - Grundlagen [SS 2020]

Einführung in das 3D - CAD - Programm „Rhinoceros“. Es wird Basiswissen zur Nutzung des Programms erarbeitet. Dabei liegt der Focus auf dem Einsatz während des Gestaltungs- und Entwurfsprozess. Techniken des exakten Konstruierens, sowie des skizzenhaften 3D Modellierens werden vermittelt. Die Anwendung des Programms zur Vorbereitung des Modellbaus wird behandelt.

Matthäus Braig

On Air [SS 2020]

Hauptprojekt ab 4. Semester

max. 12 Teilnehmer, bei Überschreitung wird gelost.




Prof. Aylin Langreuter, Prof. Christophe de la Fontaine, AM Benedikt Kartenberg

Projektbeschreibung

Ziel des Projekts ist der Entwurf, die Entwicklung und die Umsetzung eines Lautsprechers. Zuallererst stellen wir uns die Fragen wie und wo wir Sound konsumieren wollen, wie sich unsere Hörgewohnheiten mit der Zeit verändert haben und wie wir neue Antworten auf aktuelle Situationen geben können, die unseren Anforderungen und Wünschen gerecht werden.

Schall, Ton, Frequenz, Rhythmus-wir versuchen Immaterielles in Form zu bringen. Die akustische Wiedergabe muss sich hierbei nicht nur auf Musik beziehen sondern kann sich auch mit alltäglichen Geräuschen oder mit unserer Kommunikation auseinandersetzen. Von der einzelnen Box bis zum Soundsystem ist alles möglich.Manifestieren können sich neue Ideen z.B. in einem alleinstehenden Objekt, in der Symbiose mit einem anderen Produkt oder in einer Interaktion mit der Umgebung.

Das Endprodukt muss filmisch in Szene gesetzt werden, bei dieser Präsentation sollt ihr in der Lage sein Emotionen beim Publikum hervorzurufen und ihm das Gefühl vermitteln dabei zu sein.


Christophe DelafontaineBenedikt KartenbergAylin Charlott Langreuter

Space Oddity [SS 2020]

Hauptprojekt ab 4. Semester

max. 12 Teilnehmer, bei Überschreitung wird gelost.




Prof. Uwe Fischer, AM David Gebka

Projektbeschreibung


Von der Außenwelt abgeschnitten, dicht an dicht mit einer kleinen Gruppe immer gleicher Menschen. Kommunikation nach außen nur digital. Dort arbeiten wo man schläft, wo man seine Freizeit verbringt. Monatelang alles auf engem Raum. Nur kurze Ausflüge vor die Tür, wenn es unvermeidbare Gründe gibt, und immer mit Risiko verbunden. Abgepacktes, lang haltbares, abwechslungsloses Essen und gefilterte, wiederverwendete, gereinigte Luft. Muskelschwund durch das Fehlen physischer Belastung in der Schwerelosigkeit. Weltraumstrahlung und das damit verbundene erhöhte Krebsrisiko.

Das Leben auf der internationalen Raumstation, der ISS, stellt viele besondere Herausforderungen an die Bewohner und an die Gegenstände, die sie mit in den Orbit nehmen. Wir widmen uns diesem Kosmos, erforschen die Bedingungen und Probleme, die zum Teil ganz fremd, aber gleichzeitig menschlich und nachempfindbar sind. Zu Beginn steht eine ausführliche Internetrecherche. Nach Abschluss dieser werden wir Themen/Problemfelder definieren, und innerhalb dieser an Entwürfen arbeiten.

Uwe FischerDavid Gebka

Entwurf Produkt und Kontext: Wellness [SS 2020]

Wellness kann vielleicht als Wohlbefinden übersetzt werden. Mehr als nur die Abwesenheit von Krankheit. Sowohl körperlich als auch geistig. Vielleicht auch seelisch.

Dieser im Kern sehr reine und intime Ansatz steht einer Milliardenindustriegegenüber. Wellness Hotel. Wellness Duftöl. Wellness Fussmassagegerät.

Wir befassen und mit allen Aspekten der Wellness und entwerfen Dinge, die uns besser fühlen lassen.

David Gebka